Kennerknecht Optik & Akustik Kennerknecht Optik & Akustik

Lärmschutz

Gönnen Sie Ihren Ohren Ruhe

Lärm ist nicht nur schädlich für Ihr Gehör, sondern beeinflusst auch Psyche und Immunsystem negativ. Wer häufig von Lärm umgeben ist, leidet unter Stress und Konzentrationsschwierigkeiten. Bleibende Hörschäden sind nicht selten – deshalb ist es wichtig, Ihr Gehör zu schützen.

Über Baulärm auf der Straße oder laute Geräusche in der Arbeit bis hin zu Fluglärm auf dem Weg in den Urlaub –  gibt es eine große Zahl von Lärmquellen, die uns täglich beeinflussen. Um einem Verlust des Gehörs, oder einen dauerhaften Schädigung vorzubeugen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Ihr personalisierter Gehör-Schutz

Grundsätzlich kann man zwischen Standard- und individuellem Gehörschutz unterscheiden. Der Standard-Gehörschutz bietet, wie der Name schon sagt, eine Standard-Lösung, die eine simple Basis-Lösung bietet. Der individuelle Lärmschutz dagegen wird speziell für Sie angefertigt und ist genau auf Sie und Ihre jeweilige Lärm- und Lebenssituation zugeschnitten.

Hierfür nehme ich einen Abdruck Ihres Gehörgangs und bespreche mit Ihnen die speziellen Umstände, die einen Lärmschutz für Sie notwendig machen. Gemeinsam finden wir so die beste Lösung, um Ihr gehör bestmöglich vor Schäden zu schützen.

Vielfältige Lösungen für Ihr Gehör

Gehörschutz ist so vielfältig, wie die Situationen, in der er gebraucht wird:  Freizeit, Sport, Wasser, Schlaf und Arbeit sind die Bereiche, in denen er vor allem zum Einsatz kommt.

Tipps und Tricks zum Umgang mit Lärm

Ein Hörverlust lässt sich nicht rückgängig machen – sind die empfindlichen Haarsinneszellen einmal geschädigt, können sie keine Impulse mehr an den Hörnerv bzw. an das Gehirn weiterleiten. Schlaflosigkeit und hoher Blutdruck können schwerwiegende gesundheitliche und psychische Folgen haben. Um dies zu vermeiden, haben wir Ihnen einige wichtige Tipps zusammengestellt:

  • Bei Konzerten etc. können Ohrstöpsel und ein ausreichender Abstand zur Geräuschquelle Gehörschäden vermeiden.
  • Zur Regeneration bewusst akustische Pausen einlegen und alle Lärmquellen (Radio, Fernsehen etc.) abschalten. Dies gilt vor allem nach Diskobesuchen, der Arbeit in einem lauten Umfeld etc. – hier sollte man den Ohren mindestens 10 Stunden Ruhe gönnen.
  • Das Gehör regelmäßig durch einen Hörgeräteakustiker oder spezialisierten Arzt überprüfen lassen. – Falls es doch passiert und Symptome wie ein Druckgefühl im Ohr, ein dumpfer Höreindruck oder anhaltende Ohrgeräusche auftreten, sollte man dem Gehör dringend Ruhe gönnen, viel Flüssigkeit zu sich nehmen und schnellstmöglich einen HNO-Arzt aufsuchen.